Kehrwoche: Hast du alle diese Bücher gelesen?

Mareike und Maike, Herz und Seele des Literaturblogs „Herzpotenzial„, riefen letzte Woche zum dritten Mal zur sogenannten „Kehrwoche“ auf. Ziel der Kehrwoche ist es, sich mit SuB-Leichen und vergessenen Büchern auseinanderzusetzen und sich vor Augen zu führen, welche Bücher man doch eigentlich schon ganz lange lesen wollte und weshalb man einige vermutlich tolle Bücher sogar abgebrochen hat. Den Höhepunkt fand die Kehrwoche gestern in der Lesenacht, in der es darum ging, genau diese Bücher noch einmal in die Hand zu nehmen und eine neue Chance zu geben. Das Projekt von Mareike und Maike inspirierte auch mich, meine Bücher genau unter die Lupe zu nehmen und mir auch bewusst zu machen, welche Schätze in meinem Bücherregal stehen. Wir vergessen und konsumieren viel zu schnell, sollten unser Leben dringend entschleunigen und damit auch bewusster umgehen. Ich persönlich habe mir vorgenommen vorläufig keine Bücher mehr zu kaufen, bis ich nicht ein einziges ungelesene Buch mehr im Regal stehen habe. Im untenstehenden Beitrag stelle ich euch deshalb drei Bücher vor, die ich abgebrochen habe und drei Bücher vor, die schon viel zu lange ungelesen auf dem Nachttisch liegen. Ganz bestimmt, werde ich diese Bücher in nächster Zeit lesen und mich davon in ungeahnte Welten reißen lassen.



Bücher, die ich abbrechen musste

Das Jahr der Wunder - Amy Hatvany
Titel: Das Jahr der Wunder | Autorin: Amy Hatvany | Verlag: Blanvalet | Format: Paperback | Seitenzahl: 448 | Preis: 9,99€ | ISBN: 978-3-7645-0550-9

Worum geht es?

„Zwei Mütter. Zwei Töchter. Und ein geschenktes Leben.

Hannah Scotts Welt zerbrach an dem Tag, als ihre Tochter Emily bei einem tragischen Unfall ums Leben kam. Nun, ein Jahr später, begegnet Hannah unerwartet der fünfzehnjährigen Maddie Bell, der Emilys Organspende das Leben rettete …

Die Familie Bell jedoch hat ganz eigene Probleme. Maddies Mutter Olivia wird von ihrem Ehemann unterdrückt – doch wenn sie ihn verließe, würde sie ihre Tochter nie wiedersehen. Maddie wiederum sehnt sich nach Normalität. Gemeinsam erkennen die völlig unterschiedlichen Frauen, dass das Leben zwar voller Komplikationen steckt, manchmal aber auch voller Wunder …“

Warum habe ich es abgebrochen?

 „Das Jahr der Wunder“ von Amy Hatvany habe ich letztes Jahr von der lieben Michaela geschenkt bekommen. Nachdem ich auch anfänglich viel Freude damit hatte, störte mich schnell die Einstellung der Mutter und ihre zwar berechtigten, aber wiederholenden wirklich nervigen Gedanken. Vielleicht passte die Zeit einfach nicht, denn die Thematik interessiert mich immer noch sehr. Ein Buch mit ähnlicher Thematik, „Die Tage, die ich dir verspreche“ von Lily Oliver, habe ich vor kurzem erst gelesen und für gut befunden.


Mit Blick aus Meer - Elizabeth Strout
Titel: Mit Blick aus Meer | Autorin: Elizabeth Strout | Verlag: btb | Format: Taschenbuch | Seitenanzahl: 352 | Preis: 9,99€ | ISBN: 978-3-442-74203-5

Worum geht es?

„In Crosby, einer kleinen Stadt an der Küste von Maine, ist nicht viel los. Doch sieht man genauer hin, ist jeder Mensch eine Geschichte und Crosby die ganze Welt. Und Olive Kitteridge, eine pensionierte Mathelehrerin, sieht sehr genau hin. Sie kann stur und boshaft sein, dann wieder witzig, manchmal sogar eine Seele von Mensch. Auf jeden Fall kommt in Crosby keiner an ihr vorbei … Mit liebevoller Ironie und feinem Gespür für Zwischenmenschliches fügt die amerikanische Bestsellerautorin die Geschichten um Olive und Crosby zu einem unvergesslichen Roman.“

Warum habe ich es abgebrochen?

Ein anderes Buch drängelte sich vor und seitdem ist „Mit Blick aufs Meer“ ein wenig in Vergessenheit geraten und das obwohl mir der Schreibstil sehr gut gefallen hat.


The Girl on the Train - Paula Hawkins
Titel: The Girl on the Train | Autorin: Paula Hawkins | Verlag: Blanvalet | Format: Hardcover | Seitenanzahl: 448 | Preis: 9,99€ | ISBN: 978-3734100512

Worum geht es?

„Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.

Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse …“

Warum habe ich es abgebrochen?

Leider konnte mich der Nr. 1 Bestseller nicht mitreißen und die langen, sich wiederholenden Zugfahrten konnten mich nicht mitreißen. Der Anfang zog sich in die Länge und ich wünschte mir schneller mehr Spannung.



Bücher, die schon lange ungelesen den Nachttisch schmücken

Der Circle - Dave Eggers
Titel: Der Circle | Autor: Dave Eggers | Verlag: Kiepenheuer und Witsch | Format: Taschenbuch | Seitenanzahl: 560 | Preis: 10,99€ | ISBN: 978-3462048544

Worum geht es?

„Huxleys schöne neue Welt reloaded: Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job ergattert in der hippsten Firma der Welt, beim »Circle«, einem freundlichen Internetkonzern mit Sitz in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die einfach alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so ein Ziel der »weisen drei Männer«, die den Konzern leiten – wird die Welt eine bessere. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, wo Sterne-Köche kostenlose Mahlzeiten für die Mitarbeiter kreieren, wo internationale Popstars Gratis-Konzerte geben und fast jeden Abend coole Partys gefeiert werden. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit einem mysteriösen Kollegen ändert alles …“


A casual Vacancy - J.K.Rowling
Titel: Ein plötzlicher Todesfall (A casual vacancy) | Autorin: J.K.Rowling | Verlag: Ullstein | Format: Taschenbuch | Seitenanzahl: 576 | Preis: 11,99€ | ISBN: 978-3548285283

Worum geht es?

„Als Barry Fairbrother plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen – einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt?“


Ein Bild von dir - Jojo Moyes
Titel: Ein Bild von dir | Autorin: Jojo Moyes | Verlag: Rowohlt | Format: Paperback | Seitenanzahl: 544 | Preis: 14,99€ | ISBN: 978-3499269721

Worum geht es?

Zwei Paare – getrennt durch ein Jahrhundert, verbunden durch ein Gemälde.
Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein – für ihre Familie, für ihren Mann Édouard, der auf Seiten Frankreichs kämpft. Nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Édouard einst von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll …
Hundert Jahre später. Liv trauert um ihren Mann David. Vor vier Jahren ist er gestorben, viel zu früh. Livs kostbarster Besitz: ein Gemälde, das er ihr einst schenkte. Der Maler: Édouard. Das Modell: Sophie. Als ihr dieses Gemälde genommen werden soll, ist sie bereit, alles zu opfern. Auch das eigene Glück …“



Welche Bücher habt ihr schon abgebrochen und welche liegen noch gänzlich ungelesen im Regal?

6 thoughts on “Kehrwoche: Hast du all diese Bücher gelesen?

    1. Danke Carola, das werde ich sehr bald! Und dann musst du dich wohl oder übel mit mir darüber austauschen! Einen schönen Tag wünsche ich dir 🙂

  1. Hi 😀

    Erstmal: Hut ab davor, dass du jetzt keine Bücher mehr kaufen möchtest, bis du nicht alle ungelesenen gelesen hast. Wie viele sind das denn genau? ^^ Ich habe mir das auch schon so oft vorgenommen, aber dann zieht es mich doch immer wieder in eine Buchhandlung…

    Bis auf „The Girl on the Train“ hören sich deine abgebrochenen Bücher ziemlich gut an. Jedenfalls würde ich sie wohl auch lesen. „The Girl on the Train“ reizt mich nur leider gar nicht. Bei deinen noch zu lesenden Büchern kann ich dir „Ein Bild von dir“ nur ans Herz legen. Ich fand dieses Buch wunderschön. Vielleicht liest du aber vorweg noch „Die Tage in Paris“, die kleine Vorgeschichte zu dem Roman. 🙂

    Liebste Grüße
    Ellen

    1. Hallo Ellen, Gott sei Dank nicht so viele wir manch andere, aber für mich schon ziemlich viele. So um die sechzig sind es sicherlich. Es ist auch wirklich schwierig, aber ich schreibe die Bücher dann eben auf meine Wunschliste ( die sowieso schon unendlich lang ist :D) und danach geht es mir ein bisschen besser. Vor allem, desto fleißiger ich bin, desto eher darf ich mich ja auch mit einem neuen Buch belohnen. 🙂 Ich werde die vorgestellten Bücher in nächster Zeit alle lesen und dann hoffentlich auch darüber berichten 🙂 Manche habe ich eben wirklich nur abgebrochen, weil ein „besseres“ dazwischen kam. Ziemlich schade wie ich finde. Vielen Dank für den Tipp zu den Büchern von Jojo Moyes. Ich wusste, dass es eine Vorgeschichte ist, dachte es ginge allerdings auch ohne! 🙂 Ich hoffe, wir hören bald wieder voneinander und wünsche dir einen schönen Tag ♥

  2. ich würde ja sagen, spar Dir die Zeit für „the circle“ für ein besseres Buch auf….aber das ist nur meine Meinung. Die Idee hat mir gut gefallen, aber die Umsetzung war einfach nur flach; ein völlig zu Unrecht gehyptes Buch.
    Bin gespannt auf Deine Meinung.
    lg,
    Susa

    1. Oh, das ist aber sehr schade, liebe Susa. Ich habe das Buch von einem guten Freund geschenkt bekommen und bin allein deswegen schon sehr gespannt. Außerdem kommt die Verfilmung dieses Jahr in die Kinos, ich werde das Buch auf jeden Fall mal anlesen. Sehr schade, dass es dich nicht überzeugen konnte! Lieben Gruß, Giv 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.